Das Haupthaus

Hotel mit Blick auf den Nordstrand

Gern informieren wir Sie über die Details unseres Haupthauses Hotel Hanseatic Rügen.

Sicher werden Sie während Ihres Urlaubs in unserem Hause auch selbst auf "Entdeckungsreise" gehen.

Nachfolgend erhalten Sie Informationen zu Funktionalität und Ausstattung der verschiedenen Bereiche:

Die Empfangshalle

Lobby

Unsere repräsentative Empfangshalle mit der nach oben schwingenden Freitreppe à la "Vom Winde verweht" steht für die Großzügigkeit und Eleganz des Hauses.

Die gelungene Symbiose von Stilelementen der Bäderarchitektur mit der Linien- und Formgebung moderner Baukunst bestimmen den Eindruck der Halle. Zusätzlich unterstreichen maritime Stilelemente das hanseatische Flair.

Die Rezeption in Form eines stilisierten Schiffsrumpfes ist Servicezentrum für unsere Gäste. Unser freundliches Personal erfüllt alle Ihre Aufträge, Wünsche, Anregungen und Vorschläge.

Die Lounge

Zwischen der Empfangshalle und der HANSEATIC - WELLNESS - WELT liegt die elegante Lounge, eingerichtet mit deutschen und englischen Antiquitäten aus dem 19. Jahrhundert und im Kontrast dazu mit modernen Polstergarnituren des italienischen Stardesigners Massimo Iosa Ghini.

Hier können Sie lesen, sich mit netten Urlaubsbekanntschaften unterhalten oder auch nur schauen. "Sehen und Gesehenwerden", das ist hier das Motto.

In den öffentlichen Bereichen können Sie mit Ihrem Laptop über W-Lan kostenfrei ins Internet einsteigen.

Der Aussichtsturm

Turmblick

Der Aussichtsturm ist das Markenzeichen unseres Hauses. Schon von weitem strahlt er einem entgegen und lädt zu einem Besuch ein. Der Turm selbst ist 26 m hoch und liegt auf der höchsten Erhebung
(80 m ÜNN) einer ins Meer ragenden Landzunge.

Das Beste: Der Turm ist für jedermann frei zugänglich.

Sie brauchen nur mit dem Fahrstuhl in die vierte Etage fahren und dann kann die Turmbesteigung auch schon beginnen.

Auf der obersten Plattform des Turms angekommen, eröffnet sich ein faszinierender Blick auf das prächtige blaue Meer und die einmalige Landschaft der Insel Rügen. Bei klarem Wetter sehen Sie die gleißend weißen Rügener Kreidefelsen, die Inseln Ruden und Vilm sowie die Strände der Insel Usedom. Auf dem Rückweg sollten Sie im Turmcafé halt machen und den Blick bei Kaffee- und Teespezialitäten, selbst hergestelltem Kuchen und Eis nochmal in die Ferne schweifen lassen.

Zimmer und Suiten

Doppelzimmer mit Seeblick und Balkon

Das Haupthaus verfügt über 89 geräumige Zimmer und Suiten unterschiedlicher Größe. Die edlen Materialien, eleganten Formen und Farben der Inneneinrichtung wurden exklusiv für das Haus entworfen und verleihen allen Zimmern einen ganz persönlichen und individuellen Charme. Eine niveauvolle Wohnkultur, die im Einklang von edlem Ambiente und gästeorientiertem Service steht, lässt keine Wünsche offen.

Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer und verfügen über einen großzügigen Eingangsbereich mit eingebauter Pantry (einmalige Endreinigungsgebühr 15,00 €), Garderobe und Einbauschränken. Der geräumige Wohnbereich ist u.a. mit TV inkl. Radio, Telefon, Internetzugang (teilweise analog oder W-LAN), Zimmersafe und stilvoller Möblierung eingerichtet.

Die Mahagoni-Betten mit aufwändig-dekorativem Betthaupt verfügen über eine Länge von 2,04 m, eine Breite von 1,90 m inklusive Rahmen sowie eine Höhe von 50 cm mit der Matratze. Vier Zimmer sind mit Betten in Übergröße ausgestattet. Hier haben die Betten Maße von 2,15 m x 1,85 m. Außerdem ist ein Zimmer mit einem niedrigeren Bett (40 cm Höhe) ausgestattet. Alle Latex-Matratzen haben einen mittleren Härtegrad.

Jährlich werden die Matratzen in allen Zimmern hygienisch und chemiefrei gereinigt und vervollständigen somit das allergikergerechte Angebot.

Die Pantry ist ausgestattet mit einer Mikrowelle, einem Kühlschrank, Herdplatten, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Geschirr, Besteck und Gläser.

Das luxuriöse Bad mit Duschkabine oder Wanne enthält einen großzügigen Granitwaschtisch, Fön, Kosmetikspiegel, Seifenspender u.v.m. Durch einen Badlautsprecher ist es möglich, das Radio- oder Fernsehprogramm auch im Badezimmer zu empfangen.

Natürlich stehen unseren Gästen auch behindertengerechte, allergikerfreundliche und  Haustierzimmer zur Verfügung.

Die zwei behindertengerechten Zimmer haben unter anderem eine behindertengerechte Ausstattung.

Alle allergikerfreundlichen Zimmer haben spezielle Matratzen im Bett und einen Parkettboden. Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch Allergikerbettwäsche zur Verfügung. Auch die Haustierzimmer sind mit Parkett ausgestattet und natürlich gibt es auf Anfrage eine Haustierdecke.

Das Kinderspielzimmer und Spielecke

Billardtisch im Spieledeck

Hinter der Lobby finden Sie in einem separatem Raum unsere Spieleecke. Dort können Sie und Ihre Familie oder Freunde ein paar spannende Stunden beim Tischtennis oder Kickern verbringen. Nebenbei können Sie ein Glas Wein oder einen Cocktail genießen, den Ihnen die Rezeption gern bestellt.

In der 1. Etage des Hauses befindet sich unsere Kinderoase, die alles bereithält, was Kinderherzen höher schlagen lässt: Ball-Rutsche, Kreidetafel, Kinderbücher, verschiedene Spiele, Plüschtiere, Malsachen, diverse Spielsachen und vieles mehr. Die Oase ist rund um die Uhr geöffnet. Eintritt in die Spielwelt erhält jedes Kind mit der Zimmerkarte.

Die Geschichte des Hauses

Im Jahre 1882 entstand am höchsten Punkt des Ortes neben dem historischen Wasserturm das Hotel Nordpeert.

Seinen Namen erhielt das Hotel von dem ins Meer ragenden Sandriff, auf dem der Ort Göhren angesiedelt ist. Der Name „Nordpeert“ bedeutet so viel wie „nördlicher Vorsprung (ins Meer)“. Das Hotel wurde einige Jahre nach der Eröffnung erweitert und umgebaut, und zwar in der Form, dass man ihm äußerlich das Bild einer alten Burganlage gab, wobei das Treppenhaus zum Aussichtsturm ausgebaut wurde. Diese historische Fassade entsprach dem damaligen Zeitgeschmack.

Das Hotel Nordpeert wechselte im Laufe der Jahre mehrmals die Eigentümer. In den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde es von der Hermann und Johanna Abraham Stiftung erworben, die das Hotel in ein Kinderheim für sozialschwache jüdische Berliner Kinder umwandelte. 1934 übereignete die Stiftung das Kinderheim dem Gemeinnützigen Verein für Kindererholungsheime e.V. als Hermann-Johanna-Heim für jüdische Kinder.

1941 wurde diesem jüdischen Verein das Eigentum von den Nationalsozialisten entzogen.

Im Jahre 1949 wurde das Grundstück der jüdischen Landesgemeinde Mecklenburg übertragen.

Die jüdischen Gemeinde musste 1951 auf das Grundstück verzichten und es wurde Eigentum des Volkes, Ministerium des Innern, Hauptabteilung der Deutschen Volkspolizei, Abt. Gesundheitswesen. Damit änderte sich auch der Name des Hauses in Ferienheim „Haus Thälmann“. Es diente von da an bis zur Wende als Ferienheim für Angehörige der Volkspolizei.

Im Haus selber waren allerdings nur wenige Ferienwohnungen. Zu DDR- Zeiten hatte man einen überdimensionalen Speisesaal und einige Gesellschafträume an die alte Bausubstanz angebaut, so dass das Haus selber überwiegend als Verpflegungsstätte der umliegenden Urlaubsquartiere diente.

Nach der Wende wurde das Heim noch eine kurze Zeit durch einen Pächter bewirtschaftet und stand dann mehrere Jahre leer, bis die heutigen Eigentümer es der Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolger der DDR im Jahre 1994 abkauften.

Nach mehrjähriger Planung wurde 1998 die alte Bausubstanz total abgerissen und in den folgenden 1,5 Jahren entstand das heutige HOTEL HANSEATIC RÜGEN, das am 1. Juni 2000 eröffnete.

Im Jahr 2005 wurde die Villa „Fortuna“ umgebaut und 18 attraktive Appartements errichtet.

Nur drei Jahre später wurde am Hang unterhalb des Hotels die Villa „Felicitas“ mit 24 Appartements erbaut.

Im Jahr 2009 wird das Trio um das „Bernsteinpalais“, einem Veranstaltungssaal, erweitert.

HOTEL HANSEATIC RÜGEN UND VILLEN    -   Nordperdstraße 2   -   18586 Ostseebad Göhren   -   Tel.: 038308 515   -   Fax: 038308 51600